„Was man sieht, auch denken“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Nass und weiss am Chamerstock.
Rüti, 9.6.2020.
Vorbereitung der Begehungen mit Publikum, am 18. Juli im Bergell und am 2. August im Safiental.
Resultate aus Trocknungsprozess der Wasserzeichnungen mit Farbschicht Nr. 357.
Fixierung der Steinzeichnung „Bündnerschiefer“, vom 16.3.2020 bis 30.5.2020.
Vorlesung 11, politische Philosophie, von Professor Gerhard Hübner, Leibniz Universität Hannover, 2016.
Gestern noch sonniges Zwischenspiel, in der Mitte Schilttal.

„Misslungenes zu erkennen, geht in die unerkennbare Tiefe“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Ortstock mit ersten Sonnenstrahlen, nach den starken Regenfällen vom Wochenende.
Rüti, 6.6.2020.
Nach einem Monat Trockenzeit, Trockenprozess der letzten Wasserarbeiten fast beendet.
Detail von getrockneter Wasserarbeit.
Karteikarten Wasserarbeiten, jeder Vorgang wird notiert.
Ölarbeiten contra Wasserarbeiten.
Hinauf zur Wiese.
Neuschnee am Schilt vom Wochenende.

„Das Wissen, wie es da oben ist“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Wolken am Chamerstock deuten den Berg.
Rüti, 3.6.2020.
Einer der Wasserarbeiten, die einen sehr langen Trockenprozess hat.
Wasserarbeitenbehälter, bereits entnommene getrocknete Wasserarbeit.
Blick auf getrocknete Wasserarbeiten.
Bereitstellen von fertigestellten Wasserarbeiten für die Gruppenausstellung bei Mark Müller in Zürich.
Meine ersten blühenden Rosen.

„Bewegte Nähe, erfahrene Weite“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Morgensonne am Chilchenstock.
Rüti, 25.5.2020.
Wasserarbeit, Trockenprozess beendet.
Getrocknete kleinere Wasserarbeiten, Ende des Trockenprozesses notiert auf Karteikarte.
Wasserarbeit Nr. 111, der Papierrand wird auf die Hinterseite gebogen und fixiert.
Resultate vom Trockenprozess mit Wasserfarbschicht Nr. 357.
Historischer Bezug der Wasserfarbschicht Nr. 357, Arbeiten von Max Liebermann, aus meinem Kunstpostkartenarchiv.
Blick hoch nach Braunwald.

„Vorausschauendes Begreifen der Wirklichkeit ermöglicht Wirklichkeit“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Ortstock in den Wolken, skulpturale Vorderkante hervorgehoben.
Rüti, 23.5.2020.
Begehung Nr. 118, Griessseeli, 22.5.2020, aus 1146 Digiprints, Klausenpassstrasse.
B. Nr. 118, 22.5.2020, Claridennordwand.
B. Nr. 118, 22.5.2020, am Griessgletscher, letztes Jahr Ende Oktober war der grosse Felsblock (im Bild links) noch auf dem Gletscher.
B. Nr. 118, 22.5.2020, noch gefrorenes Griessseeli.
B.Nr. 118, 22.5.2020, Tiefblicke in die Klus.
Begehung Nr. 119, Bächikamm, 24.5.2020, aus 926 Digiprints, Durnagelverbauung.
B. Nr. 119, 24.5.2020, Aufstieg und Blick hinunter ins hintere Durnachtal.
B.Nr. 119, 24.5.2020, Blick über das Durnachtal zum über die letzte Nacht verschneite Richetlipass.
B. Nr. 119, 24.5.2020, Blick vom Mättli, hinunter ins Thierfed, darüber der Kammerstock, hinten die Jägerstöcke.
B.119, 24.5.2020, Alpenklee, der Absud der Pfahlwurzel wird in der Volksmedizin gegen Brustbeschwerden verwendet.
B. 119, 24.5.2020, Gämsen auf dem Schneefeld vom Schattenstock.

„Die Fichte wird morgen gefällt“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Der Ortstock besteht aus Quintnerkalk, der vor 155 – 140 Mio. Jahren im Piemontozean abgelagert wurde.
Rüti, 18.5.2020
Farbschicht 357 fertiggestellt auf dem Palettentisch.
Nr. 519, 52 x 58 cm mit der Farbschicht Nr. 357, Zwischenstadium nach mehreren Pressvorgängen.
Pressvorgang mit Gewichtsstein und meinem Körpergewicht.
Ergebnis von Pressvorgang mit Nr. 519 bei der Arbeit Nr. 478 (Ausschnitt).
Schichten der Wüchtenwand aus dem Lias (201 – 174 Mio. Jahren).
Die ersten Kuhherden sind heute morgen schon unterwegs auf die Alp.