„Die Horizontlinie ist ein Punkt“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Nach einer Regennacht taucht eine Wolke zwischen Malor und Chamerstockflanke auf.
Rüti, 12.5.2020.
Wasserarbeit im Trockenprozess.
Die Decke des Ateliers spiegelt sich in der Flüssigkeit der Wasserfarbschicht Nr. 357.
Bestimmung der Farbschicht Nr. 357, zwischen Blühendem und Schneeresten.
Das Wolkenband macht die Berglandschaft zum ineinander fliessenden Aquarell.
Meine Freude am neueingerichteten Bürotisch und Büchergestell.

„Verloren im Einzelnen“, aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Gegen den Erlenberg heute morgen.
Rüti, 11.5.2020.
Begehung 117, 10. 5. 2020, aus 1084 Digiprints, Sicht auf den Bifertengletscher.
B. 117, am Interniertenweg.
B. 117, Anstieg gegen den Fruttberg.
B. 117, Blick zur „uf der Wand“.
B. 117, zwei Namen, eine Jahreszahl, 1949.
B.117, die erste Orchidee in diesem Jahr.
B.117, einstiger Wasserfall hat den Kalkstein ausgeschliffen.
B. 117, Wolkenband über dem Hausstock.
B. 117, eine aussergewöhnliche Begegnung.

„Vom Haselnussstrauch bis zum Ortstock,“ aus Rauchertagebuch Nr. 65.

Verfaltete Felswand am Stock aus Sandstein und Schiefer im Tertiär.
Rüti, 10.5.2020.
Wasserfarbschicht Nr. 357 ist bereit.
Nach langer Vorarbeit, das Eingiessen in die Farbehälter.
Neue Papierbehälter mit erster Wasserfarbschicht.
Detailaufnahme von einem Papierbehälter mit neuer Wasserfarbschicht Nr. 357.
Ein Eindruck der Farbschicht 357 am Chilchenstogg.
Ebenso beobachtet am verblühenden Löwenzahn.

„Am Landsgemeindemontag Gartenarbeit“, aus Rauchertagebuch Nr. 64.

Nebel steigt aus dem Erlenbergwald auf.
Rüti, 5.3.2020.
Die Wasserarbeiten werden in den Behältern bereit gemacht.
Reparieren von Wasserarbeiten, Papierstücke werden auf der Rückseite aufgeleimt.
Versuchsanordnung Steinzeichnungen Safiental, Bergell und Glarnerland beendet.
Schneefallgrenze steigt wieder an.
Starker Regen, am Chilchenstock hört man kleinere Steinstürze.
Blick zum Talausgang hoch.

„Dabei hätte jedes Blatt noch eine individuelle Gestalt“, aus Rauchertagebuch Nr. 62.

Heute Morgen Blick Richtung Orenplatte.
Rüti, 28.4.2020.
Gehängeschutthalden am Chilchenstock.
Wasserzeichnungen nach Behandlung mit Wasserschlauch am trocknen.
Wasserzeichnung Nr. 236, zerissen durch die Behandlung mit Wasserschlauch.
Wieder zusammenfügen der Einzelteile von Wasserzeichnung Nr. 236 und fixieren auf neuem Untergrund.
Schilt auf der Südseite nur noch wenige Schneereste.
Auch am Chilchenstocksattel geht der Schnee zurück.